Fiat Oldtimer Spezialist seit über 30 Jahren
info@fiatclassic.com +49 (0)4631 - 933 9160
Weltweiter Versand

Aus dem Dornröschenschlaf erweckt

Pasquale erzählt die Geschichte von einem ganz besonderen Erbstück:

"Die Reise meines Fiat 500 fängt im April 1970 an. Damals kaufte mein Großvater aus Apulien den Fiat einem anderen Dorfbewohner ab. Er selbst fuhr selten mit dem 500er, weil er als Gastarbeiter in Deutschland lebte und nur im Sommer dort war.  Das Auto war eher für meine Großmutter, die dort mit ihren vier kleinen Töchtern lebte.
Die Jahre vergingen und in den späten 80er Jahren siedelte die Familie meines Großvaters nach Deutschland um. Der Fiat blieb in der Garage in Italien.

Die Reise von dem Kleinen wurde also für circa 25 Jahre unterbrochen. Das Fahrzeug wurde in dieser Zeit tatsächlich überhaupt nicht bewegt. Es stand in der Garage meines Großvaters und diente als Abstellfläche für Werkzeuge.
Die Jahre vergingen und eines Morgens reichte mir meine Mutter den Hörer und sagte: "Dein Großvater will dich sprechen". Er teilte mir mit, dass er sich vorstelle, mir das Auto zu schenken. Weil ich Kfz-Mechatroniker bin und etwas von Autos verstehe...

Zwei Jahre später, als es mir mit Hilfe meiner Verlobten finanziell möglich war, haben wir das Fahrzeug in Italien (Carovigno, Brindisi) restaurieren lassen. Wir wollten es dort den Profis überlassen, die jahrelange Erfahrung mit diesen Modellen haben.

In meinen Fiat haben wir versucht, das zu retten, was original noch zu retten war, zum Beispiel Motor- und Ventilblock, Kabelbaum und Kraftstofftank. Innen konnten Lenkrad, Kombiinstrument. Armaturenbrett, Windschutzscheiben und  Sitzgestelle erhalten werden. 
Beim Fahrwerk haben wir die Felgen behalten können, die wir gesandstrahlt, neu gepulvert und lackiert haben lassen. Wir haben hier nur nur die Federn, Stoßdämpfer und Lager neu gemacht.  

Ansonsten wurde alles bis auf die letzte Schraube restauriert. Der Motor ist ein bisschen getunt und hat eine spitzere Nockenwelle und den Vergaser vom Fiat 500 R . Die Restaurierung hat etwa ein Jahr gedauert und im Mai 2021 haben wir ihn hierher nach Wolfsburg transportieren lassen. Im Juni 2021 rollte er dann das erste Mal auf deutschen Straßen. Leider konnte mein Großvater dies nicht mehr miterleben, aber ich bin mir sicher, dass ich ihm von hier unten aus ein Lächeln stehlen konnte.
Das Fahrzeug ist ihm gewidmet. Von Pasquale Magli für Pasquale Lanzilotti."

Wir sind begeistert von dieser unglaublichen Restaurations-Leistung und wünschen Pasquale ganz viel Spaß mit seinem Schmuckstück! Wenn Ihr auf dem Laufenden bleiben möchtet, solltet ihr ihnen unbedingt unter @nuevofiat500 bei Instagram folgen! 

Screen-Shot-2021-11-18-at-12-29-21 Screen-Shot-2021-11-18-at-12-28-04

Screen-Shot-2021-11-18-at-12-28-22

Screen-Shot-2021-11-18-at-12-29-50

Screen-Shot-2021-11-18-at-12-29-38

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.